Neue Windkraftanlagen in Niederzier-Lich-Steinstraß

nur 800 Meter von Bettenhoven entfernt

Die Gemeinde Niederzier plant, ihre Windenergiezone nördlich der Sophienhöhe und damit unmittelbar angrenzend an Rödingen-Bettenhoven-Höllen um fünf weitere Windkraftanlagen zu erweitern.


Die nördlichste neue Anlage (Nr. 1) soll dabei bei einer Höhe von fast 200 Metern nur noch 800 Meter von Bettenhoven entfernt aufgestellt werden.

Die Gemeindeverwaltung hat an einem Vorinformationstermin (Vor-SCOPING-Termin) Mitte April 2015 beim Kreis Düren teilgenommen und schon dort ihre kritische Haltung zu diesem Vorhaben mitgeteilt (siehe Mitteilungsvorlage 63/2015, zu finden im Ratsinformationssystem unter

Die Vorbelastung der Ortsteile Bettenhoven und Rödingen-Höllen sei nämlich erheblich. Es gebe zudem einen Ratsbeschluss der Gemeinde Titz, nach dem die Mindestabstände von Windkraftanlagen zu Siedlungsgebieten mindestens 1.200 Meter betragen sollen, dies habe die Gemeinde Titz selbst umgesetzt und erwarte dies auch von benachbarten Kommunen. Es müsse auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden, dabei sei der Naherholungscharakter der Sophienhöhe hinreichend zu berücksichtigen.

Mittlerweile ist die Gemeinde Titz von der Gemeinde Niederzier im Rahmen der Bauleitplanung (Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Niederzier und Aufstellung eines Bebauungsplans für die neuen Windkraftanlagen) als Trägerin öffentlicher Belange angeschrieben und um Stellungnahme gebeten worden. Die Gemeindeverwaltung wird dabei in gewohnter Weise ablehnend Stellung nehmen, dass als Mindestabstand zu Siedlungsgebieten mindestens 1.200 m einzuhalten sind ergänzt um die oben bereits genannten und weitere Punkte (Schall, Schatten, Vorbelastung, Nacherholungsfunktion, Artenschutz, hier insbesondere Fledermäuse etc.).

Die Unterlagen für diese Bauleitplanänderungsverfahren können auf der Internetseite der Gemeinde Niederzier unter

Rathaus & Politik -> Bekanntmachungen/Offenlage -> Frühzeitige Beteiligung zur 55. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Niederzier sowie der Aufstellung des Bebauungsplanes W01- "Windkonzentrationszone Gemarkung Steinstraß"

eingesehen werden. Dies wird interessierten Bürgerinnen und Bürgern empfohlen ebenso wie die Möglichkeit, als betroffene Bürgerinnen und Bürger selbst Anregungen und Äußerungen gegenüber der Gemeinde Niederzier zu machen.

 

Kontakt

Michael Biermanns

Fachbereichsleiter
Bauen, Planen und Umwelt
Tel.: 02463/659-30
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

Rathaus in Titz

Rathaus

Besuchszeiten:

Montags bis mittwochs:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstags:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitags:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

... sowie nach Vereinbarung.
 

Anschrift:

Landstraße 4
52445 Titz
Tel.: 02463/659-0
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

DE-Mail

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Versenden an diese Adresse ein DE-Mail-Konto besitzen müssen. Eine einfache E-Mail kann von dieser Adresse nicht empfangen werden. Eine Fehlermeldung wird in diesem Fall nicht erzeugt. Die DE-Mail Adresse der Gemeinde Titz (für verschlüsselte Kommunikation) lautet:

info@gemeinde-titz.de-mail.de
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos