Information der RWE über den Neubau der Landstraße L277/L19n

Die L 277/L 19 wird auf 4 Kilometern aus dem Abbaufeld Garzweiler herausverlegt

Die Vorbereitungen für den Neubau der Landstraße (L 19n) zwischen Jackerath und Holzweiler sind nahezu abgeschlossen. Die Straße soll die heutige Verbindung ab ca. 2018 wegen des fortschreitenden Tagebaus ersetzen.

 

Jetzt wird zunächst mit dem Bau der parallel zur L 19n geführten Wirtschaftswege begonnen, damit der landwirtschaftliche Verkehr während des Baus so wenig wie möglich beeinträchtigt wird.
Ab etwa Mitte Oktober wird mit der neuen Landesstraße selbst begonnen.

 

Die 3,8 Kilometer lange Strecke beginnt in Jackerath an der Kreuzung der Landesstraße 277 (Kirchherten-Erkelenz) mit der Anschlussstelle der A 61 Richtung Koblenz. Sie verläuft dann in südwestlicher Richtung bis zu einem Hauptwirtschaftsweg, der Titz mit Holzweiler verbindet.
Dort wird ein Kreisverkehr errichtet, von dem die Strecke rechtwinklig auf der Trasse des Hauptwirtschaftsweges durch den RWE-Windpark Titz führt und an die vorhandene L 19 südlich von Holzweiler anschließt. Die Straße wird als Ersatzverbindung für die tagebaubedingte Unterbrechung der L 277/L 19 zwischen Jackerath und Holzweiler dienen.

 

Ebenfalls ab September beginnen die Arbeiten für den Bau der südlichen Tagebaurandleitung mit einem Durchmesser von 1,20 Metern. Sie verläuft zwischen dem Bandsammelpunkt des Tagebaus Garzweiler und der Ortschaft Holzweiler. Sie ist Teil des Entwässerungssystems für den Tagebau Garzweiler. Es transportiert abgepumptes Grundwasser aus dem Tagebau in Richtung Öko-Wasserwerke Wanlo und Jüchen, wo es zur Wiederversickerung im Naturpark Schwalm-Nette und im Südraum von Mönchengladbach aufbereitet wird.


Im ersten Bauabschnitt wird in diesem Jahr eine Rohrleitungstrasse von rund 1,5 Kilometern westlich des ehemaligen Bahndammes bei Jackerath erstellt. Die weiteren rund 5,5 Kilometer der geplanten Rohrleitung werden voraussichtlich 2016 gebaut. Auch diese Baumaßnahme ist dem Fortschritt des Tagebaus Garzweiler in westliche Richtung geschuldet.

 

 

Kontakt

Guido Steffen

Pressestelle RWE Power
Tel.: 0201/12-22544
E-Mail: 
 

Rathaus in Titz

Rathaus

Besuchszeiten:

Montags bis mittwochs:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstags:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitags:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

... sowie nach Vereinbarung.
 

Anschrift:

Landstraße 4
52445 Titz
Tel.: 02463/659-0
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

DE-Mail

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Versenden an diese Adresse ein DE-Mail-Konto besitzen müssen. Eine einfache E-Mail kann von dieser Adresse nicht empfangen werden. Eine Fehlermeldung wird in diesem Fall nicht erzeugt. Die DE-Mail Adresse der Gemeinde Titz (für verschlüsselte Kommunikation) lautet:

info@gemeinde-titz.de-mail.de
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos